Fjordwelten.....(Teil 1)

Es wird ja doch mal Zeit, daß ich von unserem kleinen Roadtrip durch die norwegische Fjordwelt erzähle.....vor allem weil ich fürchte, daß mein poröses Hirn sonst einen Teil vergessen könnte bevor ich ihn überhaupt zu Papier (in diesem Fall auf den Bildschirm) gebracht habe. 

 

Dieses Jahr hat doch tatsächlich unser Weltbester einen Wunsch geäussert was unser Ferienprogramm betraf - er wollte sehr gerne mal die Fjorde Norwegens erkunden.

Und wenn mein Weltbester schon mal einen Wunsch hat dann freut es mich umso mehr, wenn wir ihm damit auch mal was Gutes tun können ! (denn normalerweise.....wenn wir uns überlegen wo es hingehen soll, kommt von ihm nur eine Bemerkung wie "ihr werdet schon was finden" oder "such was aus")

 

Da kam zwar auch gleichzeitig der Gedanke "ist es sinnvoll mit zwei Teenagern einen Roadtrip zu unternehmen?" aber wir wurden uns einig, daß es ja für ein paar Tage klappen könnte und man die eventuelle pubertierende Laune auf der Rückbank in Kauf nehmen würde......

 

Also - 5 Tage Fjordwelten.

 

So starteten wir mit einem Flug nach Bergen wo unser Ausgangspunkt sein sollte, holten unseren Mietwagen ab und fuhren los in Richtung Sognefjord.

Und je näher man diesem Fjord kam, umso bergiger und grüner wurde es im Gelände und Mamsen kam bereits wieder in Versuchung hinter jeder Kurve knipsen zu müssen .....grins.

 

 

Am schönen Tvinnefossen (Wasserfall) gab es einen kurzen Stopp um sich die Beine zu vertreten und ein Eis zu schleckern. Leider war der Wasserfall aufgrund der lang anhaltenden Hitze und Trockenheit nicht ganz so ergiebig (normalerweise sollte er einen breiten Schleier darstellen), aber trotzdem noch schön anzusehen.

 

 Tvinnefossen

 

Danach ging es weiter nach Gudvangen um von dort aus mit der Fähre durch den berühmten Nærøyfjord zu schippern, in den Aurlandsfjord abzubiegen und um zu guter letzt im Sognefjord den Ort Kaupanger anzusteuern.

Ursprünglich war eigentlich eine andere Strecke geplant, mit längerer Autofahrt und nur einer kurzen Fährüberfahrt, jedoch fand ich dann kurzfristig diese Möglichkeit und dachte mir, daß wir so zum einen gleich drei Fjorde während einer Fahrt erleben und bewundern können und vor allem, daß die Jungs so 2-3 Stunden weniger im Auto sitzen müssen. Und es war eine gute Idee !

Die Fahrt durch den Nærøyfjord war herrlich !  Dieser steht sogar mit auf der UNESCO-Liste und mit den hohen Bergen entlang den Ufern und so manch enger Stelle ein wirklich tolles Erlebnis !

 

Übrigens hatten wir mit dem Wetter grösstenteils auch Glück.........zwar war für diese Gegend nicht so viel Sonne und Hitze gemeldet wie bei uns im Sørlandet, aber die wenigen kurzen Regenschauer hielten meist nur kurz an.

So auch während dieser Fährfahrt, als wir in den Sognefjord einbogen und einen kurzen Zwischenstopp machten um noch ein paar Radfahrer aufzunehmen, kam ganz plötzlich ein Sturm samt Regenschauer auf uns zu. Es war aber auch gleichzeitig eine so tolle Stimmung über den Fjord, daß sich eigentlich keiner über das schlechte Wetter beschwerte. Alle drückten nur fleissig auf den Auslöser ihrer Kameras. Und 15 Minuten später war das Spektakel schon wieder vorbei.

 

Von Kaupanger aus war es dann gar nicht mehr weit bis zu unserer ersten Übernachtungsmöglichkeit, einem kleinen Hotel in Gaupne, wo wir den Abend wieder bei schwülen Temperaturen und einer leckeren Pizza ausklingen liessen.

 

 

Ablegen in Gudvangen.....und nun folgen noch einige Eindrücke aus dem Nærøyfjord

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 plötzlich kam eine Regenfront....

 

....und man sah fast gar nichts mehr....

 

und nur wenige Minuten später klarte es schon wieder auf und der Sturm beruhigte sich

 

103 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Blogarchiv