Blogarchiv

Sonntag, 6. Dezember 2015 - 08:20 Uhr

Von Plätzchenduft und Zahnarztstress......

 

Und schon wieder haben wir Advent !


Kaum hat man die Sommerlatschen und sämtliches Strandequipment in den Schränken verstaut, so darf man schon die Weihnachtsdeko aus den Tiefen des Kellergewölbes holen.


Nun stehen also wieder all die netten Julenissen in der guten Stube und erinnern uns täglich daran, daß man eigentlich mit den Geschenken und dem Plätzchenbacken so langsam in die Puschen kommen sollte.

Gut, die Sache mit den Geschenken läuft bereits…….jedoch das Weihnachtsgebäck macht sich noch etwas rar. Aber ich arbeite daran……


Trotzdem kommt aber so langsam Weihnachtsstimmung auf…….also so ein bisschen Deko und ein paar Lichterketten zeigen ihre Wirkung.

Wobei ich mich ja beim Thema Weinachtsdeko wirklich etwas zurückhalte…..im Gegensatz zu manchen Wikinger. Nicht alle sind so extrem, doch laut Erzählungen von Kollegen und Kolleginnen, dürfte so manche norwegische Wohnstube zu Weihnachten regelrecht “umgestaltet” werden.

Also soll heißen, man hängt die roten Weihnachtsvorhänge auf (am besten die mit so netten kleinen Rentieren oder Schneeflöckchen drauf), tauscht auch die Sofakissen gegen die roten (mit Rentieren beschmückten) Kissen aus, drapiert auf den Tischen Decken im schönsten Weihnachtsrot (ganz klar, daß auch auf diesen natürlich diverse Rentiere rumhüpfen) und stellt dann noch den ganzen Weihnachtsnippes dazu. Also ich weiß nicht, ob es mir persönlich vielleicht zu viel Rot wäre……

Doch wie gesagt, Mamsen beschränkt sich hier auf einige Nissen die in den Fenstern stehen und von ein paar Lichterbäumchen befunkelt werden. Und immerhin hab ich es gestern geschafft endlich die ersten Plätzchen zu backen (mit fleissiger Unterstützung von Lillegutt), so daß man die Weihnachtsstimmung nun auch schnuppern und vor allem schmecken kann.

 

 

 

 

 

 

So, und wenn wir mal nicht gerade an Weihnachten denken, dann sind wir am Arbeiten (wobei ich auch hier am Thema Weihnachten nicht vorbeikomme, nämlich dann wenn die Kids wieder Pepperkake backen dürfen und der Geruch durchs ganze Gebäude bis hinaus in den Garten zieht), oder sind am Lernen für die Schule (wobei nun für Felix der Großteil der Prüfungen überstanden ist und nur noch kleinere Tests anstehen), oder wir Stricken fleissig Mützen und Socken (also Flori und Mamsen) oder aber widmen uns der Zahnpflege. Und dies nicht zu wenig…..

Irgendwie hab ich das Gefühl, daß unsere Freizeit in den letzten Wochen mehr oder weniger aus Zahnarztterminen bestand……..Flori musste alle 4 Wochen zum Kieferorthopäden zwecks Anpassung diverser Eisenwaren - zwischendurch wurden beide Jungs noch vom “normalen” Zahnarzt einbestellt (natürlich zu unterschiedlichen Terminen), der dann bei Felix ein Löchlein entdeckte und man deswegen wieder einen erneuten Termin vereinbaren musste - und nun darf auch Felix noch zum Kieferorthopäden, da er ebenso in den Genuß einer Eisenwarensammlung kommen wird. Taxi Mamsen ist daher oft im Einsatz……..und Mamsen kennt die Bilder in den Wartezimmern mittlerweile in- und auswendig…..


Doch nun genug aus der päbstlichen Vorweihnachszeit geplaudert, ich ziehe mich wieder in die Küche zurück um den nächsten Plätzchenteig zu kreieren.


Wünsche Euch allen noch eine schöne und vor allem gemütliche Adventszeit, die hoffentlich nicht in Geschenke- oder Backstress ausartet. Und viel Spaß auf dem Christkindlmarkt  J 


1002 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...