Blogarchiv

Samstag, 6. August 2016 - 16:20 Uhr

Vom Lübecker Marzipan bis Oslo......

 

.......unser Kurzurlaub in Schleswig Holstein (Teil 3)

 

 

Auch am nächsten Tag brachen wir wieder zu einer Tour durch die schöne Gegend auf und ich konnte mich gar nicht satt sehen an den vielen schönen alten Bäumen die unterwegs immer wieder die Straßen säumten. Wirklich unglaublich wieviele Alleen es hier noch gibt und Mamsen somit einen Entzückungsschrei nach dem anderen losließ.

 

Schließlich landeten wir aber dann in Lübeck um uns die wunderschöne Altstadt anzusehen. Wir waren auch nicht die Einzigsten die diese Idee hatten......hier waren ganz schön viel Leute unterwegs. Als sich vor einem Geschäft besonders viele Touristen tummelten wurden wir dann natürlich auch etwas neugierig was es denn wohl Besonderes zu sehen gäbe. Und siehe da - das Lübecker Marzipan. Auch wir quetschten uns mal kurz hinein um zu sehen wo das Marzipan hergestellt wurde und vor allem in wieviel veschiedenen Formen und Varianten es dann zu kaufen war. Doch dies geschah im Schnelldurchlauf, denn vor lauter Menschen bekam man kaum was von den Auslagen zu sehen. Da bewunderten wir dann doch lieber die wunderschönen alten architektonischen Werke der Altstadt.

Doch auch ein erneuter Besuch eines Angelladens stand nochmals auf dem Programm........ihr könnt Euch ja denken wer die Idee dazu hatte.....grins

Irgendwann waren aber doch alle geschafft von all den vielen Eindrücken und wir machten uns auf den Rückweg zu unserem Hotel. Und nach einem Restaurantbesuch in Plön ließen wir den restlichen Abend ganz gemütlich ausklingen.

 

 

Am nächsten Tag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von Deutschland.

Die Zeit verging wieder mal viel zu schnell und wir mussten nun also unsere Siebensachen zusammensuchen und ins Auto stopfen. Ein letztes Mal durften wir nochmals durch die Holsteinische Schweiz fahren und näherten uns auch bald unserem nächsten Ziel - Kiel. Denn dort erwartete uns die "Color Fantasy" um uns nach Olso zu schippern.

 

Da wir noch etwas Zeit vor dem Boarding übrig hatten, fuhren wir noch ein Stück die Kieler Förde entlang und landeten schließlich in einem netten Café, welches einen herrlichen Blick auf das Wasser und die vorbeifahrenden Schiffe bot.

Schließlich parkten wir aber dann doch unser Automobil im dicken Bauch der Fähre und so hatten wir noch eine Übernachtung und somit gemütliche Überfahrt nach Norwegen vor uns.

Am nächsten Tag erreichten wir Oslo und wir machten uns endgültig auf dem Heimweg.

 

Und auch wenn es wieder nur ein paar Tage waren die wir zur Verfügung hatten - es hat auf jeden Fall allen viel Spaß gemacht und ich bin mir fast sicher, daß uns Norddeutschland nicht zum letzten Mal gesehen hat.

 

 

Jemand Lust auf Marzipan ?

 

kann man hier so einfach vorbeigehen...?

 

 

Blick auf Kieler Förde

 

 

auf der "Color Fantasy"

 


591 Views

Kommentar veröffentlichen



Kommentar abschicken...