Big Apple is calling......(Teil 4)

Central Park - Weihnachtsmarkt am Columbus Circle

Der nächste Tag zeigte sich auch wieder von einer sehr sonnigen Seite......also perfekt für einen Besuch im Central Park.

Und ursprünglich wollten wir eigentlich nur einen kleinen Teil des Parks erkunden, haben uns aber dann doch irgendwie ein klein wenig verlaufen und kamen so in den Genuss viel mehr vom Park zu sehen als geplant war. Nur der Nachwuchs musste dies natürlich ab und an mit entsprechenden Bemerkungen kommentieren und hatte wohl die Nase voll von all der Lauferei.....

Allerdings - hat sich unser Florian hier in EichGrauhörnchen verliebt und hatte somit wenigstens etwas Spaß zwischendurch (die Grauhörnchen sind übrigens etwas grösser als unsere Eichhörnchen). Und es ist unglaublich wieviele Grauhörnchen es in New York gibt........man kommt schon fast in Versuchung von einer Hörnchen-Plage zu sprechen....

Aber niedlich sind sie....gar kein Zweifel.....und haben auch keine Scheu vor Menschen.

 

Und während die Jungs beschäftigt waren immer mehr von diesen Tierchen im Park auszumachen, fielen mir noch die farbigen Vögel dort auf. So knallige Farben würde ich ja eher tropischen Gebieten zuordnen und hätte in einen New Yorker Park nicht damit gerechnet. Der "rote Kardinal" war auch so lieb und hüpfte ab und zu vor meiner Kameralinse umher, wogegen der Blauhäher (er hatte ganz kräftige Blautöne im Gefieder) immer nur ganz schnell an uns vorbeiflog und mir keinerlei Gelegenheit für einen Schnappschuss gab.

 

 

auch im Central Park gibt es eine Eisbahn.....wenn auch am Vormittag noch fast leer

 

 

 

man konnte hier so richtig schön durch's Laub rascheln.....

 

 

Pferdekutschen, die Touristen durch den Park befördern, gibt's genügend....

 

....aber auch nicht gerade wenig von der Rikscha-Konkurrenz

 

                                     

Grauhörnchen

 

 

       

professionelle Gassigeher gibt's ebenso.............wie leuchtend bunte Vögel (hier der "rote Kardinal")

 

 

       

Strassenkünstler                                        aber auch fleissige Leute die sich um's Laub kümmern

 

       

 und noch solche Exemplare, die ihren ganzen Hausrat mitschleppen und den Park als Wohn- und Schlafzimmer beanspruchen

 

 

Nachdem wir also eine lange Weile rumgewandert sind, Tiere, Menschen und Kutschen dort beobachtet haben, suchten wir dann aber doch mal wieder nach dem richtigen Weg und steuerten den Weihnachtsmarkt am Columbus Circle an. Und diesmal war um einiges mehr an weihnachtlichem Ambiente geboten......es gab zwar schon auch die üblichen handwerklichen Objekte zu ergattern, aber dort konnte man auch Stände mit allerlei Baumschmuck (mal mehr oder weniger kitschig), Lebkuchen und Glühwein finden, sowie deutsche Bratwürste !

 

       

am Columbus Circle                   und gleich daneben geht's zum Weihnachtsmarkt

 

gegen Mittag war es zum Glück noch ruhig.....

 

        

 

                                    

hier gab es dann auch jede Menge Weihnachtsschmuck (doch wer käme auf die Idee Brezeln an den Baum zu hängen ??)

 

       

Gewürze und Tee standen auch im Angebot

 

556 Views
Kommentare
()
Einen neuen Kommentar hinzufügenEine neue Antwort hinzufügen
Ich stimme zu, dass meine Angaben gespeichert und verarbeitet werden dürfen gemäß der Datenschutzerklärung.*
Abbrechen
Antwort abschicken
Kommentar abschicken
Weitere laden
Blogarchiv